Zentrifugentrockner adieu

Phoenix Feinbau hat seinen alten Zentrifugentrockner aufgegeben und trocknet seine sensiblen Metallstanzteile nun direkt in einer Trommeltrocknungsanlage. Vollständig trocken, schonend behandelt – alles innerhalb der Trommel und innerhalb der Taktzeit.

Phoenix Feinbau GmbH & Co. KG aus Lüdenscheid hatte bereits im Jahr 2005 ihren bisherigen Zentrifugentrockner ausgemustert und durch einen Trommeltrockner ersetzt. Für die hochsensiblen Metallstanzteile, die in ihrer Inhouse-Galvanik beschichtet werden, wollte sie den Trocknungsprozess verbessern und den leidigen Qualitätsverlust durch das Zentrifugieren endlich eliminieren. Im Unternehmen hatte man von der alternativen Trocknungstechnologie aus dem Hause Harter gehört, die sich rühmte, Schüttgüter direkt im Behältnis trocknen zu können. „Damals war es eine Umrüstung einer bestehenden Anlage. Das Ergebnis war dann so gut, dass zukünftige Anlagen nur noch mit der Harter-Technologie ausgestattet werden sollten“, erklärt Frank Daube, Gruppenleiter Fertigung Oberflächentechnik.

Lesen sie hier den vollständigen Artikel (veröffentlicht in Galvanotechnik 11/2020)

Empfehlen
Share
Getagged in