Als Mitglied des „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ sind wir nun auch Unterstützer der „Allianz für Entwicklung und Klima“, einer Initiative des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung und der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit.

Gemeinsam mit bereits über 500 weiteren Unterstützern – große und kleine Unternehmen, Verbände, Behörden, Hochschulen, Projektentwickler, Kompensationsanbieter und die Zivilgesellschaft – wollen wir durch Vermeidung, Reduktion und Kompensation von CO2 zum Klimaschutz und zum Erreichen der Ziele der Agenda 2030, der globalen Nachhaltigkeitsagenda, beitragen.

Die Mitglieder des vom Energie- und Umweltzentrum Allgäu eza begründeten „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ haben sich verpflichtet, schrittweise bis spätestens zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Dabei liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Reduktion der CO2-Emissionen durch mehr Energieeffizienz und dem stärkeren Einsatz von erneuerbaren Energien.

Mit unserer integrierten Wärmepumpentechnik tragen unsere Trocknungsanlagen schon lange zur Energie- und CO2-Einsparung. Insofern entsprechen die Ziele des „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ und der „Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030“ unserer Unternehmensphilosophie, und unsere Unterstützung ist hier nur folgerichtig.

Empfehlen
Share
Getagged in